Blackmagic Design DaVinci Resolve 16.1.2 veröffentlicht.

Blackmagic Design DaVinci Resolve 16.1.2 Videoschnitt Software veröffentlicht.

DaVinci Resolve 16.1.2-Start
DaVinci Resolve 16.1.2-Start

Die herausragende Schnittsoftware von Blackmagic Design, die es immer noch als Freeware in einer etwas eingeschränkten Version gibt sollte man nicht verachten, und auf alle Fälle einen Umstieg aus anderer Schnitt-, und Compositing Software in betracht ziehen. Die Blackmagic Design Compositing Software „Fusion“ wurde ja bereits in Vorgänger Versionen integriert.

DaVinci Neural Engine

Die neue DaVinci Neural Engine setzt auf modernste neuronale Netze, neuronales Lernen und Künstliche Intelligenz (AI). Sie bringt Support für diverse neue Features, darunter Motion-Estimation-Techniken per Speed-Warping für Geschwindigkeitsveränderungen, Super Scale zum Hochskalieren von Footage, automatischen Farbabgleich und automatisches Color-Matching, Gesichtserkennung und mehr. Die DaVinci Neural Engine arbeitet komplett plattformübergreifend und verwendet neueste GPU-Innovationen, um für Artifical Intelligence und Deep Learning unübertroffene Leistung und Qualität zu bieten. Die DaVinci Neural Engine liefert leicht anwendbare Tools für komplexe, häufig wiederkehrende und zeitaufwendige Probleme. Bspw. ermöglicht sie eine neue Art der Gesichtserkennung, mit der Clips basierend auf Darstellern in einer Einstellung in Bins sortiert und organisiert werden können.

Was ist neu in DaVinci Resolve 16.1.2

• Unterstützung zusätzlicher Audiospurformate für IMF- und DCP-Renderings.
• Verbesserte Dekodierungs- und Kodierungsleistung für Kakadu DCP- und IMF-Formate.
• Unterstützung für CUDA-basiertes R3D mit dem neuesten RED SDK unter Windows und Linux.

• Blackmagic RAW-Unterstützung für das neueste Blackmagic URSA Broadcast-Update hinzu.
• Unterstützung für neue Bearbeitungsmodi „Nur Audio“ und „Nur Video“ auf der Schnittseite.
• Hinzufügen von In- und Out-Schaltflächen in der Benutzeroberfläche auf der Schnittseite.
• Unterstützung der Audiowiedergabe beim Zuschneiden und Bearbeiten von Seiten.
• Verbesserte Zoom-Schaltflächen für die Timeline auf der Bearbeitungsseite.
• Verbesserte intelligente Anzeige auf der Schnittseite für die Verwendung von In- und Out-Punkten.
• Das Viewer-Größenänderungssymbol auf der Schnittseite ändert jetzt die Größe des gesamten Viewers korrekt.
• Die Trennlinie zwischen Timeline und Viewer kann nun über die Trennlinie verschoben werden.
• Die Detailänderungen auf der Schnittseite variieren nun zufällig zwischen 20% und 40%.

• Das Suchrad reagiert bei Verwendung der DaVinci Resolve Editor-Tastatur schneller.
• Der Auto-Jog-Modus beim Scrollen mit der DaVinci Resolve Editor-Tastatur wurde entfernt.
• Bessere Reaktionsfähigkeit durch Shuttle mit der DaVinci Resolve Editor-Tastatur.
• Drücken Sie zweimal, um die DaVinci Resolve Editor-Tastatur ein- und auszublenden.
• Verbesserte Leistung in Verbundprojekten mit mehreren DaVinci-Systemen.
• Unterstützung für Monitornamen in den Anzeigeoptionen des Arbeitsbereichsmenüs.
• Unterstützung für Kopieren / Einfügen in Dolby Vision-Mitteltonversatzwerten zwischen Clips.
• Neue Skript-APIs zum Verschieben von Medienelementen, LUTs, Markern, Kopierstufen und mehr.
• Verwendet jetzt die 2-fach-Ansicht in der Synchronisierungsablage, wenn die Live-Überschreibbearbeitung verwendet wird.
• Behebt einen Fehler, der dazu führte, dass die Clip-Teiler auf dem Quellband mit Audio gescrollt wurden.
• Durch Öffnen des Medienordners auf der Schnittseite wird eine erneute Synchronisierung mit dem Inhalt dieses Ordners durchgeführt.
• Mehrere Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

DaVinci Resolve 16.1.2-Projekte
DaVinci Resolve 16.1.2-Projekte
DaVinci Resolve 16.1.2
DaVinci Resolve 16.1.2

Download DaVinci Resolve 16.1.2

Viel Spaß, und ein frohes und gesundes neues Jahr!!

 


Comments are closed.